KUNSTSTOFFSPITZGUSS

Ein wichtiges Standbein innerhalb des Portfolios von VWH sind unsere Projekte im Bereich Kunststoffspritzguss. Für technische Einzelteile oder auch komplette Baugruppen entwickeln und fertigen wir 1-K- oder Mehr-K-Spritzgussformen. Prototypen und Serienformen können in unserem hauseigenen Technikum individuell erprobt werden. Dort werden die Formen auf Wunsch auch abgemustert. Kleinserien sind durch die Gegebenheiten vor Ort innerhalb kurzer Zeit umsetzbar. Außerdem übernehmen wir gerne die Lagerung Ihrer einzigartigen Formen. 

Als erfahrene Kenner der Materie wissen wir genau, wie wichtig es gerade bei Prototypen ist, eine genaue Datenanalyse durchzuführen, um schon zu Beginn der Entwicklungsphase Änderungen und Verbesserungen vornehmen zu können. Darum erstellen wir ausführliche Mess- und Erstmusterprüfberichte und erleichtern so die Auswertung der Daten. 

Wir bringen Ihre Visionen in Form!


Doch die Betreuung unserer Kunden beginnt bereits einen Schritt vorher. Expertenteams im Hause VWH unterstützen Sie während der Gestaltungsphase und verhelfen dem Produkt zu einer effizienten Funktionalität. Dank jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet erkennen wir Schwachstellen des Produkts sofort und können diese optimieren. Durch die durchdachten Lösungen von VWH werden die Bauteilhandhabung sowie der Produktionsablauf vollständig automatisiert. So optimieren Sie Ihre internen Produktionsprozesse zeit- und kostensparend.

Unsere Vielseitigkeit – Ihr Vorteil!

Im Bereich Kunststoffspritzguss gibt es viele unterschiedliche Verfahren und Techniken. Wir arbeiten unter anderem mit der Insert- beziehungsweise Outsertechnik. Bei Verwendung der Inserttechnik werden die sogenannten Inserts in das Spritzgusswerkzeug eingelegt und im Anschluss mit Kunststoff umspritzt. Die Outsertechnik funktioniert nach einem anderen Prinzip. Dort werden Elemente aus Kunststoff auf einen Träger aus Metall aufgebracht und mit Hilfe von Hinterschneidungen und Durchbrüchen fixiert.

Auch die Kombination unterschiedlicher Materialien, der Mehrkomponentenspritzguss, ist für uns kein Problem. Häufig unterscheiden sich die einzelnen Komponenten hinsichtlich Stärke und Festigkeit. Hartkomponenten wie zum Beispiel Metall verbinden wir mit einer weichen Komponente durch Aufspritzen. Auch zwei harte Materialien können miteinander kombiniert werden.